Notfall?

Häufige Fragen

Gibt es derzeit freie Therapieplätze?

Gibt es eine Warteliste?

Momentan nicht, diese wird es aber vielleicht in Zukunft geben.

Bitte seien Sie bis dahin so nett und schreiben mir eine E-Mail.

Kostenfreie und unverbindliche Erstgespräche führe ich auch außerhalb vom regulären Therapieangebot durch.

In diesem Rahmen können wir auch klären, wie dringend Sie weitere Gespräche benötigen und wann diese bei mir möglich wären. Alternativ empfehle ich Ihnen gerne einen Kollegen.

Wie viel kostet eine Therapie?

Für Menschen mit gutem Einkommen kostet die Gesprächstherapie 120 Euro pro Sitzung, bei mittlerem Einkommen 80 Euro pro Sitzung. Eine Sitzung dauert 50 Minuten.

Für Menschen mit geringem Einkommen sowie für Schüler und Studenten kostet die Gesprächstherapie 60 Euro pro Sitzung, für Arbeitslose (mit Nachweis) 40 Euro pro Sitzung. Ich überprüfe Ihr Einkommen nicht, Ehrlichkeit zahlt sich aber aus.

Im Übrigen ist es durchaus möglich, eine Kostenerstattung zu erhalten, sofern Sie nachweisen können, dass Sie in absehbarer Zeit keinen Platz bei einem Psychotherapeuten bekommen. Die Versicherer stellen sich hier jedoch oft quer und Sie müssen sich auf einen kräftezehrenden Papierkrieg einstellen.

Ist eine Therapie teuer?

Wie viel ist Ihnen Ihr Wohlbefinden und ein gelingendes Leben wert?

Menschen geben viel Geld aus für Statussymbole wie Smartphones, Fernseher, Autos, Kleidung, Reisen, Uhren, Kosmetik, Frisuren, Zigaretten, Alkohol, Drogen, etc. — alles in dem verzweifelten Versuch, sich mit sich selbst wohler zu fühlen.

Warum sollten Sie nur für äußere Dinge Geld ausgeben, aber ausgerechnet bei sich selbst und an Ihrem psychischen Wohlbefinden sparen?

Welche Vorteile hat man als Selbstzahler?

In Zeiten, in denen Unternehmen und insbesondere Versicherungsgesellschaften versuchen, möglichst alles über ihre Kunden zu erfahren, halte ich es für wichtig, dass man mit seinen Daten sehr sorgfältig umgeht.

Versicherungsgesellschaften haben ein Interesse daran, potentielle “Kostenfaktoren” rechtzeitig zu erkennen, und falls das nicht gelungen ist, die Zahlung möglichst zu verweigern. Jede Information, der eine Versicherungsgesellschaft habhaft werden kann, wird im Zweifel dafür genutzt, eine Zahlung zu verweigern oder zumindest zu minimieren.

Wenn Sie Ihre Therapie selbst zahlen erfolgt diese komplett anonym.

Kein Gutachter, keine Versicherung und kein Arbeitgeber wird je von Ihrer Therapie und den darin besprochenen Inhalten Kenntnis erlangen — auch in Zukunft nicht, wenn sich Gesetze ändern oder es beispielsweise zu einem Datendiebstahl kommt, wie es heute schon Alltag ist.

Im Übrigen bin ich gegen die Einführung einer elektronischen Patientenakte. Bei mir gibt es keine gläsernen Klienten.

Haben Sie Fragen?

Ihr Ansprechpartner:
Alexander Rubenbauer

Telefon: 01512 888 9 333

Telefonisch erreichbar:
täglich 20-21 Uhr

E-Mail: info@rubenbauer.info

Telefax: 09122 88 619 88
(für Arztbriefe)